Dienstag, 4. November 2014

{DIY} Happy Handmade Home - Für mehr Farbe im Leben [...oder in der Wohnung]



Lange, lange ist es her - ich weiß, ich habe meinen Blog in den letzten Wochen etwas stiefmütterlich behandelt. Aber die Aufregung um meinen neuen Online-Shop und meinen allerersten Handmade-Markt als Aussteller war einfach zu groß und ich hatte meist zuviele Hummeln im Hintern um mich mal in Ruhe hinzusetzen und einen neuen Blogpost zu schreiben. Dabei liegen die Fotos samt Idee schon seit Wochen in der Kreativ-Kiste und warten nur darauf, sich endlich ihren Weg ins virtuelle Geschehen zu bahnen. Darum habe ich hier nun zwei easy-peasy Ideen für euch, wie man seine Wohnung mit ein paar ganz einfachen Tricks etwas farbenfroher gestaltet!


DIY Magnetwand



Magnetwände sind eine super Sache für alle, die wie ich ständig irgendwelche Zettel, Fotos oder ähnliches rumfliegen haben, an keiner schönen Postkarten vorbeigehen können und sich zudem eine hübsche Wanddeko wünschen - jedoch ohne sich dauerhaft festzulegen. 




Hierfür habe ich zwei weiße Magnettafeln vom Möbelschweden mit zwei unterschiedlichen Stoffen bezogen. Man kann ruhig unterschiedliche Muster und Farben kombinieren - je bunter, desto besser! Der Stoff wird etwas größer als die Magnetwand zugeschnitten und auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Man sollte darauf achten, dass der Stoff nicht zu dick ist, da sonst später die Magnete nicht so gut halten.




Die Magnete habe ich anschießend mit Masking Tape verziert. Der Grund hierfür war zunächst, dass ich keine schönen gefunden habe, die farblich und vom Stil her zu den Stoffen passen, aber mittlerweile gefällt mir diese Variante vielleicht sogar noch besser ;-)




Und so sieht das Ergebnis aus! 

Material

• Magnettafel "Spontan" von IKEA
• Stoff "Appellütt von Frau Tulpe
• Stoff "Ta Dot" von Limetrees
• weiße Magnete von Galeria Kaufhof



Farbenfrohes Bücherregal



Meine andere Idee ist sogar noch simpler und ebenso schnell umgesetzt. Natürlich ist es Geschmacksache, aber ein nach Farben sortiertes Bücherregal ist meiner Meinung nach einfach ein toller Blickfang in der Wohnung und sieht auch gleich ein klein wenig strukturierter aus. Alle Fans von alphabetischem Sortieren halten sich jetzt übrigens mal schnell die Augen zu ;-)



Es ist natürlich utopisch, dass die Bücher farblich alle gleich gut zusammen passen, aber es reicht schon, wenn man diejenigen, aus der gleichen Farbfamilie zusammenstellt und versucht leichte Übergänge zu schaffen (wie z.B. in der ersten Reihe von orange über rot bis hin zu braun). 


Ich habe dieses Konzept, wie man sieht, allerdings auch nur vier Reihen lang durchgehalten - in die letzten zwei Reihen haben sich die übrig gebliebenen Bücher geschlichen, die entweder zu groß waren oder diejenigen, die ich dann doch nicht trennen wollte (man kann die Harry Potter Reihe ja wohl nicht auseinanderreißen!!) ;-)

So, ich hoffe, euch gefallen meine beiden Ideen für ein farbenfroheres Wohnen! 
Macht's euch fein - bis zum nächsten Mal :-)

Paloma